Boll Azubis - Dein Weg zum Erfolg

Gut gerüstet für die Zukunft

Spedition BOLL unterstützt Bewerbungstraining der Johannesschule Meppen Meppen.

Im Zuge der demografischen Entwicklung und dem gesellschaftlichen Trend zu akademischen Qualifikationen, wird es für Unternehmen immer schwieriger, geeignete Bewerber für die berufliche Ausbildung zu finden. Aus diesem Grund erfreuen sich Kooperationen zwischen Unternehmen und Schulen wachsender Beliebtheit und stellen für beide Partner eine Win-Win-Situation dar.

Auch die Spedition Boll hat gemeinsam mit der Johannesschule unter Beteiligung des Wirtschaftsverbandes Emsland im vergangenen Jahr sowohl die Fortsetzung als auch die Intensivierung der partnerschaftlichen Zusammenarbeit in einem Kooperationsvertrag festgeschrieben. Um den Schülerinnen und Schülern einen praktischen Einblick in die Arbeitswelt zu ermöglichen, wurden u.a. Betriebsbesichtigungen sowie verschiedene Aktionen zur Berufsorientierung durchgeführt. Um die Schüler der Klassen 9 und 10 optimal auf den Einstieg in das Berufsleben vorzubereiten, wurde nun gemeinsam mit der Spedition BOLL ein Bewerbungstraining an der Johannesschule durchgeführt. Mit Unterstützung der Beratungslehrer für berufliche Orientierung Yvonne Schmidt und Karl-Heinz Lammersdorf informierten sich die Schüler über die angebotenen Ausbildungsmöglichkeiten und erstellten anschließend ihre Bewerbungsunterlagen. „Wir sehen das Bewerbungstraining als wichtigen Baustein für eine erfolgreiche Gestaltung des Übergangs von der Schule in die Berufsausbildung“, so Yvonne Schmidt. Als Personalverantwortlicher und geschäftsführender Gesellschafter bei BOLL gab Jörg Gerdelmann den Jugendlichen während eines Unterrichtsbesuches hilfreiche Tipps und Ratschläge für die Bewerbung und das Vorstellungsgespräch. Um Ängste und Unsicherheiten abzubauen wurde u.a. ein Bewerbungsgespräch simuliert. „ Wir sehen die Lernpartnerschaft als eine Brücke zwischen Theorie und Praxis. Wir möchten dazu beitragen, den Jugendlichen den Einstieg in das Berufsleben zu erleichtern“, zeigt sich Gerdelmann überzeugt. Gerade als Personalverantwortlicher sei es wichtig zu wissen, mit welchen Fragen sich die Schüler vor ihrem Berufsstart beschäftigen. Zusätzlich erhalte das Unternehmen die Gelegenheit, potenzielle Bewerber um einen Ausbildungsplatz bereits im Vorfeld genauer kennen zu lernen.

Schülerinnen und Schüler der Profilfächer Wirtschaft und Berufsvorbereitung der 10. Klasse nahmen an einem Bewerbungstraining teil (v.l. Jörg Gerdelmann, Yvonne Schmidt und Karl-Heinz Lammersdorf)