Die BOLLTeam-Kids zeigten sich begeistert von der Mal-Aktion.

Bunt bemalte Steine für die Spedition BOLL

Mehr als 40 Mitarbeiter-Kinder beteiligen sich an Malaktion

Meppen. Auf dem Gelände der Spedition Boll am Schützenhof ist es aktuell etwas bunter geworden. Das Unternehmen lud Mitarbeiterkinder zur Teilnahme an einer Steine-Mal-Aktion ein. Viele der Kinder zeigten sich begeistert von dem Vorhaben und so wurden für mehr als 40 kleine „Künstler“ Farben, Pinsel und Steine organisiert.

Aktuell entstehen bundesweit bunte Steinschlangen die überwiegend durch kreative Kinder, aber auch viele Erwachsene weiter wachsen. Die Steinschlangen gelten in der Corona-Krise als Zeichen für Zusammenhalt, Hoffnung und als Mutmacher.
„Die Idee mit den Kindern in der aktuell schwierigen Zeit etwas gemeinschaftliches, Positives entstehen zu lassen, unterstreicht unseren grundsätzlich gelebten Teamgedanken im Unternehmen“, zeigt sich Ulrich Boll, geschäftsführender Gesellschafter der Spedition BOLL von der Aktion überzeugt. „Wir freuen uns über die hohe Resonanz, und die tollen Ergebnisse, die aktuell im Eingangsbereich am Schützenhof zu bewundern sind“, so Boll. 
Die Motive sind dabei  so unterschiedlich wie die Kinder, die sie bemalt haben. Über Einhörner, Regenbögen oder etwa der positiven Botschaft „Behind the clouds the sun is still shining“ haben die Kinder ihren Emotionen Ausdruck verliehen. Da die Aktion durchweg positiv angekommen sei, sind Kinder und kreative Erwachsene herzlich eingeladen weitere Steine an der Spedition auszukieseln.

Wer in Deutschland den ersten Stein gelegt hat, also Ideengeber für diese Aktion war, ist nicht bekannt.