Neue Fahrzeuge für die Zustellung im B2C Bereich

Das Corona-Jahr 2020 hat für den B2C-Bereich im Stückgutgeschäft drastisch an Bedeutung gewonnen. Nach einer DVZ-Stückgutumfrage lag der Anteil dieser Sendungen vor Corona bei vielen Systemen im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Dies änderte sich 2020 deutlich: In einigen Netzen beträgt der Anteil der Privatkundenzustellungen bereits 15-20 Prozent.

Auch wir können einen Anstieg in diesem Segment bestätigen. Als Reaktion auf diesen Trend wurden in einem ersten Schritt 4 Transporter für den B2C-Bereich angeschafft, weitere Fahrzeuge sollen folgen.
Mit der Neuanschaffung werden sukzessive unsere Nahverkehrsfahrzeuge bei den Privatkundenanlieferungen entlastet. Die Transporter sind flexibler einsetzbar und erleichtern in dicht besiedelten Wohngebieten die Zustellung deutlich.