Boll Azubis - Dein Weg zum Erfolg

Azubi #BRINGER für Auszubildende

 

Über drei neue Opel Adam durften sich jetzt die Auszubildenden bei BOLL freuen. Das Unternehmen stellt diese den Azubis für die Dauer der Ausbildung, für Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen zur Verfügung. Mit dieser Aktion wolle man den jungen Leuten einen guten Berufseinstieg ermöglichen. Zusätzlich möchte man über verschiedene Slogans auf den Fahrzeugen auch neue Auszubildende gewinnen.

„Unseren Auszubildenden bieten wir mit der Fahrzeugnutzung natürlich einen klaren Mehrwert für ihre Ausbildung in unserem Unternehmen.“, zeigt sich der personalverantwortliche Geschäftsführer Jörg Gerdelmann überzeugt von der Fuhrparkerweiterung. So wechseln die Auszubildenden bei dem emsländischen Logistiker während ihrer dreijährigen Ausbildung halbjährlich die Abteilung, dies beinhaltet teilweise auch einen Wechsel zu einem der vier Standorte des Unternehmens. „Ich finde es super, dass wir Azubis so coole Fahrzeuge gestellt bekommen.“, zeigt sich Marc Flottrong, der bei BOLL eine Ausbildung zum Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistung absolviert, begeistert. Durch die Fahrzeuganschaffung sei hier die nötige Mobilität sowie Flexibilität während der Ausbildung gewährleistet.

Zudem möchte man mit den auffällig gestalteten Kleinwagen Aufmerksamkeit generieren und potenzielle Bewerber ansprechen. „Da dem Ausbildungsmarkt immer weniger junge Menschen zur Verfügung stehen und viele Betriebe rückläufige Bewerberzahlen verzeichnen, muss man diesem Trend über ein strategisches Employer Branding entgegensteuern“, so Gerdelmann. Ziel sei es, mehr junge Leute auf eine Ausbildung im eigenen Unternehmen aufmerksam zu machen. Dies könne nur mit einer gezielten Ansprache gelingen. Wer heute Azubis suche, habe es mit der sogenannten „Generation Y“ zu tun, hier gelte es auf deren Lebensweise und Wertvorstellungen einzugehen und sie auf den richtigen Kanälen anzusprechen.

Zudem will man bei BOLL mit weiteren Maßnahmen wie beispielsweise über Lernpartnerschaften mit Schulen in der Region dem Nachwuchsmangel entgegenwirken.

„Die Logistik ist in Deutschland der drittgrößte Wirtschaftszweig, der mit wachsendem Warenverkehr auch in Zukunft zahlreiche Jobs und Karrieremöglichkeiten bietet“, ist sich Gerdelmann sicher.

 

 

Mit dem Opel Adam sicher unterwegs